Herbstliche Zwiebel(ge)schichten

baumschnittEigentlich sind Blumenzwiebeln nichts anderes als gut gefüllte Vorratsspeicher, die im Frühling zu herrlich explosionsartigen Farbergüssen im Garten führen. Bereits im Sommer rüstet sich der Spross zu neuen Taten, wird im tiefen Winter für kurze Zeit noch einmal zur vergessenen Schönheit, um dann bei den ersten wärmenden Sonnenstrahlen Ende Februar oder Anfang März frech, vorwitzig und unglaublich schnell aus dem Boden zu schieben.

Doch für diese Blütenexplosion sind im Herbst manchmal dicke Blasen an den Händen notwendig, denn die Zwiebeln müssen doppelt so tief wie sie groß sind in den Gartenboden gepflanzt werden müssen. Sind die sehr unterschiedlich großen Zwiebeltypen dann erst mal in der Erde, sorgen sie jahrelang für zuverlässig bunte Frühlingskompositionen nach dem grauen Winter.

Wer dafür weder Zeit noch Händchen hat, wendet sich einfach vertrauensvoll an uns, die Weber GmbH. Wir beraten, welche Farbtupfer mit ihrem zarten oder knalligen Auftreten zu Ihrem Garten passen, bestellen diese Schönheiten und pflanzen sie direkt im Herbst noch ein, damit Sie sich die Blasen an den Händen sparen.
Neben Tulpen, Narzissen, Schneeglöckchen und Krokussen, die sicherlich bekanntesten Zwiebelpflanzen, gibt es aber jede Menge Besonderheiten, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten: Windröschen in in violetten und rosa Farbtönen, Alpenveilchen mit ihrem herrlichen Pink oder aber Winterlinge, die schon sehr früh ihren gelben Teppich für die Bienen ausrollen, sind nur einige davon.

 

 

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

WEBER AKTUELL

60 Jahre Weber Garten- und Landschaftsbau!

60 jahre weber galabau

 

Azubis für 2018 gesucht...

Azubis 2018 - JETZT bewerben ...

zur Ausbildung & Stellenausschreibunglehrlinge sidebar

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung